AGB


Stand: 21.01.2021

  1. Vertragsgegenstand
    Hiermit werden zwischen Trainerin Tamara Dos Santos Góes (Firmensitz: Akkonplatz 6, Tür 1, 1150 Wien) und dem/der Kund*in (der Einfachheit halber „Kunde“ in den folgenden Zeilen) folgende verbindliche Vereinbarungen getroffen. Diese gelten für alle künftigen Trainingseinheiten (Personal Training, Gruppenfitness, Online-Training. Im Studio, im Freien, an sonstigen Sportanlagen, zu Hause, zu Fitnessreisen, etc.), es sei denn, es wird schriftlich oder mündlich anderes vereinbart. Entgegenstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Tamara Dos Santos Góes übt die Tätigkeit als Fitness Trainerin als gewerbliche Tätigkeit aus. Der Status ist der eines freien Gewerbes. Es gilt die jeweils neueste Fassung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Der Kunde akzeptiert mit dem Erwerb einer Trainingseinheit bei der Trainerin diese AGBs.

  2. Leistungen der Trainerin (Personal Training)

    1. Der Inhalt wird gemeinsam erarbeitet, individuell an die Bedürfnisse des Kunden angepasst und im Personal Training umgesetzt.

    2. Die Einheiten finden, nach Absprache, in passenden Räumlichkeiten oder im Freien statt.

    3. Die Dauer einer Trainingseinheit beträgt, wenn nicht anderes vereinbart, 55 Minuten.

    4. Virtuelle Trainingseinheiten können nach Wunsch vereinbart werden. Sie werden via Zoom abgehalten. Im Idealfall gibt es jedoch davor zwischen ein und drei Live-Trainings.

  3. Terminvereinbarung, Absprachen & Stornierung

    1. Alle terminlichen Absprachen erfolgen durch eine konkrete mündliche oder schriftliche Vereinbarung. Diese vereinbarten Termine gelten als verbindlich. Gebuchte Trainingseinheiten sollten bei Nichtanspruchnahme oder Verhinderung des Kunden bis 48 Stunden vor dem Trainingstermin abgesagt werden.

    2. Bei Absage von Terminen bis 48 Stunden vor dem vereinbarten Trainingstermin wird keine Stornogebühr verrechnet. Der Termin wir einfach auf einen anderen Zeitpunkt verschoben. Bei Stornierung zwischen 48 und 24 Stunden vor Beginn der Einheit, beträgt die Stornogebühr 50%. Bei Stornierung innerhalb von 24 Stunden beträgt diese Gebühr 100%. Es entfallen nur ev. Fahrtkosten.

    3. Leistungsverzögerung: Bei einer kurzfristigen Trainingsabsage seitens der Trainerin können keine Ersatzansprüche geltend gemacht werden. Zu diesen Leistungsverzögerungen zählen außergewöhnliche und unvorhersehbare Ereignisse, aufgrund höherer Gewalt, welche auch durch äußerste Sorgfalt von der Trainerin nicht verhindert werden können (hierzu gehören insbesondere Streiks, behördliche oder gerichtliche Anordnungen und Fälle nicht richtiger oder nicht ordnungsgemäßer Selbstbelieferung trotz dahingehenden Deckungsgeschäfts, sowie Krankheit der Auftragnehmerin). Sie berechtigen Auftragnehmerin dazu, die Leistung um die Dauer des behindernden Ereignisses zu verschieben.

    4. Ein Abbruch der Trainingseinheit durch den Kunden, vor Ablauf der vereinbarten Trainingsdauer, berechtigt nicht zu Kostenrückerstattung oder Zeitgutschriften.

    5. Für Outdoor-Termine und Schlechtwetter-Vorhersage bzw. bei schlechtem Wetter, kann der Termin durch die Trainerin abgesagt werden. Erfolgt keine Absage, findet der Termin am vereinbarten Ort zum vereinbarten Zeitpunkt statt. Der Kunde ist für temperatur- und wettergerechte Kleidung selbst zuständig und verantwortlich.

  4. Kosten & Bezahlung

    1. Das Erstgespräch ist kostenlos. Es kann persönlich, telefonisch oder via Zoom erfolgen.

    2. Preise für die Trainings- und Beratungsleistungen werden grundsätzlich nach Vereinbarung festgelegt. Das Honorar kann je nach Anforderung, Umfang und Tageszeit variieren. Es gilt das jeweils erstellte Angebot, welches mündlich oder schriftlich sein kann.

    3. Der Kunde erhält seine Rechnung mit detaillierter Leistungsbeschreibung und Auflistung aller Trainingseinheiten im Normalfall am Monatsende.

    4. Die Bezahlung erfolgt innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung per Überweisung (PayPal, Sofortüberweisung o.ä.). Der Betrag ist ohne Abzug zahlbar.

    5. Anfahrtskosten: Bei Terminen innerhalb Wiens (Grenze: Wiener Linien Netz), bei denen die Anfahrt vom Standort (Firmensitz oder anderer Ort eines Trainingstermins) der Trainerin mit öffentlichen Verkehrsmitteln länger als 45 Minuten beträgt, wird, wenn nicht anders vereinbart, eine Anfahrtspauschale in Höhe von € 15,- verrechnet. Für diese zeitliche Berechnung gilt der Wiener Linien Normalbetrieb und Google-Maps für die Berechnung Anfahrtszeit. Für Anreisen außerhalb Wiens (Grenze: Österreich) berechnet die Auftragnehmerin, wenn nicht anders vereinbart, zusätzliche Fahrtkosten. Grundlage für die Berechnung ist die Anfahrtspauschale plus die Anzahl der gefahrenen Kilometer ab dem Firmensitz, wobei pro Kilometer 0,50 Cent berechnet werden.

  5. Fremd- und Nebenkosten

    1. Werden aufgrund der Trainingsziele und -wünsche des Klienten Tageskarten, monatliche Mitgliedsbeiträge im Fitnessstudio (o.ä.) erforderlich, sind diese Kosten vom Kunden zu übernehmen.

    2. Der Kunde hat auch weitere anfallende Nebenkosten zu tragen. Beispiele dafür sind: Trainingsgeräte, die ausdrücklich vom Kunden gewünscht sind und nicht im Repertoire der Trainerin vorhanden sind, zusätzliche Trainer*innen, Reise- und Übernachtungskosten.

  6. Sporttauglichkeit & gesundheitliche Voraussetzungen

    1. Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass er für alle sportlichen Aktivitäten in Zusammenhang mit dem Training von der Trainerin eine ärztliche Genehmigung einholt. Grundsätzlich versichert der Kunde sportgesund zu sein. Weiterhin versichert der Kunde, dass ihm keine Umstände bekannt sind, die ein Training ausschließen könnten. Dazu gehören insbesondere Krankheiten, Verletzungen, Einnahme von Medikamenten. Auch über körperliche Einschränkungen oder operativ implantierte, lebensnotwendige Objekte, wie z.B. Herzschrittmacher, wird die Trainerin informiert.

    2. Liegen gesundheitliche Probleme vor, wird eine Absprache des Kunden mit dem jeweiligen Facharzt über mögliche Trainingsgestaltungen vorausgesetzt. Über plötzlich auftretende Befindlichkeitsstörungen (Schwindel, Übelkeit, Schmerzen, o.ä.) vor, während oder nach dem Training sollte sofort berichtet werden. Der Kunde verpflichtet sich, sich in regelmäßigen Abständen auf seine Sporttauglichkeit hin ärztlich untersuchen zu lassen.

    3. Alle Fragen zum derzeitigen Gesundheitszustand und zu Lebensumständen sind wahrheitsgemäß und vollständig zu beantworten. Alle Änderungen sind der Trainerin sofort mitzuteilen.

    4. Die Teilnahme an den Trainings erfolgt auf eigene Gefahr/eigenes Risiko. Schadensersatzansprüche aller Art sind ausgeschlossen.

  7. Allgemeines

    1. Alle übermittelten Daten werden nach Vorgaben der gesetzlich geregelten DSGVO vertraulich behandelt. Sämtliche an die Auftragnehmerin übermittelten Daten der Auftraggeber unterliegen dem Datenschutz und werden von der Auftragnehmerin an Dritte nur zur Erfüllung der vertraglichen Pflichten weitergegeben. Der Auftraggeber stimmt mit der Unterfertigung einer solchen Weitergabe ihrer Daten zu. Die Auftragnehmerin behält sich das Recht vor, sämtliche Daten für die steuerrechtlich relevante Zeit von sieben Jahren aufzubewahren. Nach Ablauf dieser Frist hat der Auftraggeber das Recht, eine Löschung zu beantragen.

    2. Vertrauliche Informationen und Betriebsgeheimnisse (Firmenkunden), die im Rahmen der Tätigkeit bekannt geworden sind, werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

  8. Urheberrecht/Veröffentlichung

    1. Sämtliche auf meinen Internetseiten oder Social Media Accounts wiedergegebenen Inhalte werden mit großer Sorgfalt aufbereitet und zur öffentlichen Information publiziert. Fehler und Irrtümer nicht ausgeschlossen. Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen möglich.

    2. Von mir publizierte Fotos, Texte und Videos dürfen ohne meine Zustimmung nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden.

  9. Gerichtsstand

    1. Als Gerichtsstand werden der Standort der Firma der Auftragnehmerin (Wien), sowie die Anwendung österreichischen Rechts vereinbart. Abweichungen von diesen AGB sind im Einzelfall möglich, müssen aber vertraglich festgehalten werden.